Bild: Heydebreck

 

Brandschutzrollläden

Mit Heydebreck Brandschutzrollläden von Ihrem Berliner Fachbetrieb ist es unserer Entwicklungsabteilung gelungen, ein Produkt auf den Markt zu bringen, dessen Qualität die Vorschriften der Baubehörden bei weitem übertrifft. Dabei werden auch die hohen Ansprüche der Bauherren und Architekten in Bezug auf Ästhetik und Praktikabilität voll und ganz erfüllt.

Neue EU-Richtlinien verlangen, dass in öffentlichen Gebäuden Essensausgaben in Küchen, Kioske und Bauöffnungen vor Brandquellen mit einem vollwertigen Brandschutz versehen werden müssen. Für Heydebreck Brandschutzrollläden wurden deshalb extrem kleine, feuersichere Rollladenkästen entwickelt. Ein europaweit patentiertes, innovatives Konstruktionsprinzip.

Der Vorteil von Heydebreck Brandschutzrollläden gegenüber allen anderen Brandschutzeinrichtungen besteht darin, dass sie nicht nur im Brandfall ihre Funktion erfüllen, sondern auch zur täglichen Schließung einer Bauöffnung eingesetzt werden können.

Die Prüfungen wurden nach den Vorgaben des DIBT Berlin durchgeführt und mit erster Prüfung bestanden. Die bauaufsichtliche Zulassung wurde am 19. Februar 2010 unter der Zulassungs-Nr. Z-6.20-1981 erteilt.

In der Schweiz ist unser Brandschutz-Rollladen Typ Fire-Bullit von VKF unter der Zulassungs-Nr. VKF Nr. / n° AEAI 19433 zugelassen.

 


Fire-Bullit

  • Fire-Bullit T30-FSA
  • immer zwei Rollläden pro Anlage
  • geprüft, zertifiziert und bauaufsichtlich zugelassen
  • Element bestehend aus Blendkasten, Welle, Motor, Panzer, Führungs-schienen, Steuerung, Rauchmelder und Zubehör

 

{gallery}heydebreck-fire-bullit{/gallery}

 

Details

Das patentierte Konstruktionsprinzip des Heydebreck Brandschutzrollladens Fire-Bullit beruht auf der Verwendung eines Doppelrollladens.

Die Edelstahlstäbe beider Rollläden sind mit wasserbindendem Material gefüllt, das bei Feuererhitzung in Form von Dampf aus Bohrungen in den konvexen Seiten der Stäbe ausströmt und die durch die beiden herabgefahrenen Rollläden entstandene „Kammer“ füllt. Dadurch wird speziell der äußere Rollladenpanzer gekühlt, sodass die Wärmeabstrahlung weitaus länger unter den vom DIBT geforderten Werten bleibt.

Durch den Einsatz von zwei hintereinander liegenden doppelwandigen Edelstahlpanzern sind zusätzlich eine Einbruchhemmung und extrem hoher Schallschutz gewährleistet.

Zur optischen Vollendung können die Blendkästen und die Führungsschienen mit gebürsteten Edelstahlblechen oder mit pulverbeschichteten Alu-Blechen verkleidet werden (hierbei sind alle RAL-Töne möglich).

 

Technische Daten

  • Maximale Baugröße = Breite Hinterkante Führung 2500 mm x Höhe inkl. Kasten 2500 mm
  • Maximale lichte Bauöffnung = Breite 2330 mm x Höhe 2216 mm
  • Minimale lichte Bauöffnung = Breite 680 mm x Höhe 316 mm
  • Kastengröße = 284 mm x 284 mm vorne 45° abgeschrägt
    Verzinktes Stahlblech t = 1,2 mm mit Promaxon Typ A 15 mm verkleidet
  • Führungen = 85 mm x 60 mm x 85 mm
    Stahlführungsschiene mit Promaxon Typ A 15 mm ummantelt
    Laufflächen der Führungen mit Promaseal PL-Streifen ausgekleidet
  • Rollladenstab aus Edelstahl 14 x 53 mm seitlich arretiert
    gefüllt mit Brandschutzpaste
  • Inkl. Steuerung + Nottaster
  • Inkl. zwei Rauchmelder
  • Pro Bauöffnung werden immer zwei Rollladenelemente verbaut
  • Tägliche Bedienung über Schlüsseltaster in Totmannbetrieb
  • Nicht für den Aussenbereich zu verwenden

 

Prospekte zum Download