Foto: Winkhaus

 

Winkhaus Mehrfachspaltlüftung für kontrollierte und sichere Wohnraumbelüftung

 

Fenster, Lüftung, Wohnraumbelüftung, Fensterlüftung, Fensterflügel(7.11.2003) Während bei Fenstern ohne Mehrfachspalt­lüf­tung in der Kippstellung nur eine Öffnungsweite möglich ist, kann ein Fensterflügel mit der Mehrfachspaltlüftung "MSL OR" von Winkhaus Technik in mehreren Stufen gekippt werden. Öffnungsweiten von 35 bis 140 mm sind auf diese Weise über den Fenstergriff einstellbar. Die Arretierung des Flügels in der gewünschten Öffnungsweite verhindert ein Zuschlagen des Fensters bei Wind oder Durchzug. Wird der Fensterflügel nur wenige Millimeter geöffnet, so soll durch den Spalt ein Luftaustausch stattfinden, der ausreichend zur Vermeidung von Tauwasser- und Schimmelbildung sei. Zusätzlich besteht bei der Spaltlüftung durch die geringe Öffnungsweite des Fensterflügels ein vermindertes Einbruchrisiko - ganz im Gegensatz zur Lüftung über ein vollständig gekipptes Fenster, bei dem die Möglichkeit eines Eingriffes von außen besteht.

 

 

 

 

 

 

Griffstellung "UNTEN"

das Fenster ist verschlossen

 

Griffstellung "waagerecht"

Das Fenster ist in Drehstellung geöffnet

 

 

 

Griffstellung "OBEN" 

Das Fenster befindet sich in Kipp-Stellung

 

 

Griffstellung "45°" Spaltlüftung

Um das Fenster in der "Spaltlüftungs-Stellung" zu arretieren, bewegen Sie den Griff in die Kippstellung, kippen den Fensterflügel wenigie Millimeter nach innen und bewegen dann den Griff in die "45°" Stellung zurück. Durch ein leichtes "Klick"- Geräusch wird dann die Arretierung signalisiert.