Nachrüstung Ihrer Fenster für Einbruchhemmung

 

Fenster ohne Sicherheitsbeschlag.

Die Zahl der Einbrüche hat in den letzten Jahren stark zugenommen.
In Deutschland wird ca. alle vier Minuten eine Wohnung oder ein Haus aufgebrochen. Materielle Schäden werden von den Versicherungen ersetzt. Den Opfern macht aber das verloren gegangene Sicherheitsgefühl und der Verlust
lieb gewonnener Erinnerungsstücke oft mehr zu schaffen.

Die Vorgehensweise der Einbrecher entspricht dabei nicht den aus Krimis bekannten Klischees. Laut polizeilicher Statistik (Kölner Studie 2011) kommen die meisten Einbrecher zwischen 18:00 und 22:00 Uhr. Sie haben einen einfachen Schraubendreher dabei und hebeln damit Fenster oder Fenstertüren auf. Der Angriff auf das Glas ist eher selten.

Die vorhandenen Fensterbeschläge ohne Pilzbolzen stellen nur wenig Widerstand dagegen und sind in wenigen Sekunden überwunden.

 

In der folgenden Darstellungsehen Sie den Unterschied zwischen einem normalen, alten Beschlag zu neuen Sicherheitsbeschlägen.

 

 


So sehen die meisten Fenster aus, wenn keine Sicherheit vorhanden ist. Da beim Kauf des Hauses oder der Renovierung der Fenster auf das Geld geachtete werden muss, bleibt es oft bei solch einem Standardbeschlag. Verkäufer scheuen oft die Empfehlung zu einem Sicherheitsbeschlag, da sie fürchten den Auftrag an einen Mitbewerber zu verlieren der dies nicht anbietet.

 

 

Nachgerüstetes Fenster.

Bei der Auswahl des Nachrüstbeschlages und des ausführenden Handwerkers sollte den polizeilichen Empfehlungen gefolgt werden. Dazu finden Sie auf den Internetseiten Ihres Landeskriminalamtes
entsprechende Hersteller- und Errichterlisten.
Die hier gelisteten Betriebe sind auf die Nachrüstung spezialisiert und verfügen über eine zusätzliche Praxisausbildung.
Unser Beschlag TITAN Safety PLUS! und unsere Serviceleistung setzen dabei die Maßstäbe.

Geprüfte Qualität!
Unser Sicherheitsbeschlag TITAN Safety PLUS! ist geprüft und zertifiziert nach DIN 18104/2 und im Herstellerverzeichnis der Kommission polizeiliche Kriminalprävention (KPK) gelistet.

 

 

Nachrüsten – so geht’s.

Die Nachrüstung erfolgt ohne großen Lärm und Schmutz in den folgenden Arbeitsschritten:

  1. Fensterflügel aushängen und Rahmenteile ausbauen
  2. Flügelbauteile wechseln
  3. Flügel wieder einhängen und einstellen
  4. Rahmenteile einbauen und Funktionsprüfung

Das nachgerüstete Fenster hat sich optisch nicht verändert und wird weiterhin am Griff bedient. Der abschließbare Griff sollte nur zum Öffnen des Fensters aufgeschlossen werden und ansonsten verschlossen bleiben.

 

 

Vorteile des TITAN Safety PLUS!

  • geprüft für Holz- und Kunststofffenster
  • bei ein- und zweiflügeligen Fenstern einsetzbar
  • für Kunststofffenster mit und ohne Stahlarmierung
  • leichtgängiger Schaltkomfort durch ein zweistufiges Verschlusssystem
  • bei Ihnen vor Ort austauschbar und
  • mit fast allen vorhandenen Beschlagsystemen kombinierbar

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken